BELL 429M

Waffen- und Missionsausrüstungspakete, die auf der U.S. Munitions List stehen, unterliegen dem Arms Export Control Act und bedürfen einer Ausfuhrgenehmigung durch das U.S. Department of State. Basiskonfigurationen für Fluggeräte können über den IDIQ-Vertrag mit der U.S. Army erworben werden. Einige der abgebildeten Optionen und Konfigurationen sind für Nicht-US-Kunden möglicherweise nur im Rahmen des Foreign Military Sales (FMS)-Prozesses der US-Regierung erhältlich. Alle FMS-Fälle für diese Fluggeräte werden vom U.S. Army Multi-National Aviation Special Project Office (MASPO) in Huntsville, Alabama, verwaltet.

Ein Fluggerät. Unendliche Möglichkeiten.

Von der Wüstenhitze bis hin zu maritimer Umgebung – der Bell 429M ist auch unter den härtesten Bedingungen hochleistungsfähig. Dieses Fluggerät ist ein mit den neuesten Waffen und Einsatzmanagementsystemen ausgestatteter, fortschrittlicher Mehrzweck-Helikopter. Das Fluggerät kann individuell an Ihre Einsatzanforderungen angepasst werden.

Einsätze

Leichter Angriff
Der 429M verfügt über bis zu vier Waffenstationen und zwei zusätzliche Spitzenstationen zur Montage von GRIFFIN-Raketen. Damit übertrifft er den Industriestandard als einsatzfähige Close Air Support (CAS)/ Close Combat Attack (CCA)-Plattform.
Sondereinsätze
Der 429M bietet durch seine Geschwindigkeit und Leistung eine ideale Plattform für die Durchführung und Unterstützung von nicht-standardmäßigen paramilitärischen und Sondereinsätzen. Zu diesen Einsätzen gehören Außenlastbehälter, Helocast, Paradrop, Abseilen, SPIES/FRIES, Scharfschützen und Reaction Force Operations.
Führung und Steuerung
Das taktische Kommunikationspaket des Bell 429M umfasst Multiband-VHF-, UHF- und SATCOM-Funkfunktionen. Diese Kommunikationssuite ermöglicht dem Bediener das laterale und horizontale Senden, Empfangen, Verbreiten und Koordinieren von Kommunikationen in der gesamten Einsatzumgebung.
Bewaffnete Aufklärung
Der Bell 429M ist mit beweglicher Kartenanzeige und mit Nachtsichtgeräten (NVG) kompatibler Beleuchtung und Radarhöhenmessern ausgestattet. Er bietet eine ideale Plattform zur Durchführung von Geländeflug- und Maskierungsmanövern zur Unterstützung von Aufklärungs-, Abschirm-, Wach-, Sicherheits- und Schnellangriffseinsätzen.
Suche und Rettung
Mit einer externen Hebevorrichtung, einer konfigurierbaren Patientenambulanz und einer Trage eignet sich der Bell 429M in Kombination mit dem optionalen Allwetter-EO/IR-Sensor hervorragend für Such- und Rettungseinsätze und kann unabhängig von der Umgebung auch in karger Wüste, Hochgebirge, Dschungel oder arktischer Tundra eingesetzt werden.
Der 429M verfügt über bis zu vier Waffenstationen und zwei zusätzliche Spitzenstationen zur Montage von GRIFFIN-Raketen. Damit übertrifft er den Industriestandard als einsatzfähige Close Air Support (CAS)/ Close Combat Attack (CCA)-Plattform.
Der 429M bietet durch seine Geschwindigkeit und Leistung eine ideale Plattform für die Durchführung und Unterstützung von nicht-standardmäßigen paramilitärischen und Sondereinsätzen. Zu diesen Einsätzen gehören Außenlastbehälter, Helocast, Paradrop, Abseilen, SPIES/FRIES, Scharfschützen und Reaction Force Operations.
Das taktische Kommunikationspaket des Bell 429M umfasst Multiband-VHF-, UHF- und SATCOM-Funkfunktionen. Diese Kommunikationssuite ermöglicht dem Bediener das laterale und horizontale Senden, Empfangen, Verbreiten und Koordinieren von Kommunikationen in der gesamten Einsatzumgebung.
Der Bell 429M ist mit beweglicher Kartenanzeige und mit Nachtsichtgeräten (NVG) kompatibler Beleuchtung und Radarhöhenmessern ausgestattet. Er bietet eine ideale Plattform zur Durchführung von Geländeflug- und Maskierungsmanövern zur Unterstützung von Aufklärungs-, Abschirm-, Wach-, Sicherheits- und Schnellangriffseinsätzen.
Mit einer externen Hebevorrichtung, einer konfigurierbaren Patientenambulanz und einer Trage eignet sich der Bell 429M in Kombination mit dem optionalen Allwetter-EO/IR-Sensor hervorragend für Such- und Rettungseinsätze und kann unabhängig von der Umgebung auch in karger Wüste, Hochgebirge, Dschungel oder arktischer Tundra eingesetzt werden.

Ausstattung

Web_Standard-429_CDMX_Bell 05-28_2016

TekFusion Global PATHFINDER™ Einsatzmanagementsystem

Das MMS ist ein anpassbares Tool, das aus der Erfahrung mit taktischen Einsätzen und Special Operations entstanden ist. Es ermöglicht eine einfache Benutzernavigation und nahtlose Steuerung der Einsatzausführung. Die intuitive Benutzeroberfläche und das fortschrittliche System erhöhen die Einsatzeffizienz und reduzieren die Arbeitsbelastung des Piloten. Zielorte und -bereiche können von PATHFINDER™ an ein optionales digitales Waffenmanagementsystem übergeben werden. Launch Acceptable Regions (LAR) oder Weapons Engagement Zones (WEZ) können auf der bewegten PATHFINDER™-Karte angezeigt werden.
Web_Standard-429_380-HD-2

Fortgeschrittener EO/IR-Sensor

Das EO/IR-System ist sowohl mit Sensoren für den sichtbaren als auch für den infraroten Bereich ausgestattet und ermöglicht eine genaue Identifizierung von Zielen auf große Entfernungen, um Bedrohungen auf Entfernung und bei schlechtem Wetter auszumachen – bei Tag und bei Nacht. Das EO/IR kann in die Multifunktionsdisplays (MFD) des Cockpits integriert und direkt auf diesen angezeigt werden, wenn sie mit dem Bell Basix Pro Avioniksystem ausgestattet sind.
429_CLAW EXT

Fulcrum – Configurable Lightweight Armament Wing

Das Fulcrum CLAW ist ein wartungsarmes Design und kann in wenigen Minuten entfernt werden, ohne die Truppen- oder Frachträume zu beeinträchtigen. Dieses hochgradig rekonfigurierbare System maximiert Ihre Flexibilität und ermöglicht die Anpassung an nahezu jedes Einsatzprofil. Nutzen Sie vier Stationen oder entfernen Sie die äußeren Bereiche und betreiben Sie zwei. CLAW bietet ein klassisches Flugwerkdesign, das leicht zu reparieren ist und Hunderte Pfund leichter ist als andere Systeme. Es unterstützt eine Vielzahl von Munition, einschließlich M230, GAU-19, HELLFIRE, M261, M134 und DAP-6.
Web_Standard-429 HEMS Sydney Sept 2014_2514_mehrlagig

TekFusion Global Waffenkontrollsystem

Ein skalierbares Waffenmanagementsystem, das vom Einstiegsgeschütz und Raketensystem bis hin zu einem voll integrierten digitalen Cockpit reicht. Das für den Bell 429M optimierte TFG WMS reduziert die Arbeitsbelastung des Piloten für das Zielen und den Einsatz der Waffen.​​​​​​​ Das System enthält eingebaute Sicherheitsfunktionen, die gewährleisten, dass das Waffensystem nicht versehentlich oder vorzeitig ausgelöst wird, und gewährleistet eine nahtlose Koordination zwischen dem WMS und dem PATHFINDER™ Einsatzmanagementsystem.
Web_Standard-CML_429_Jamaica-Defence-Force_JDFD 1410_2018

Überlebensfähigkeitsmerkmale

Der speziell für taktische Einsätze modifizierte Bell 429M verfügt über gepanzerte Pilotensitze, ballistiktolerante Hauptrotorblätter, ein selbstabdichtendes Kraftstoffsystem und ein Infrarot-Unterdrückungssystem. Der 429M nutzt langlebige, moderne Komponenten für den Einsatz in jeder taktischen Umgebung. Der bewaffnete 429M lässt sich mühelos mit Sensoren zur Erkennung von Kleinwaffen und zur Abwehr von Flugkörpern ausstatten und gewährleistet damit Sicherheit bei jedem Einsatz.
Web_Standard-CML_429_Slowakische_Polizei_SLO 2859_2019

Zusätzliche Bewaffnung

Der Bell 429M kann eine breite Palette an Bewaffnung aufnehmen. Die Fähigkeiten reichen von mannschaftsbedienten und fest installierten vorderen 7,62-mm- und/oder 0,50-Kaliber-Maschinengewehren und Maschinengewehrbehältern, präzisionsgelenkten 2,75 Zoll-Raketen, Torpedos und Raketen.

Bell 429 M Spezifikationen

Wählen Sie ein Dokument
  • Wählen Sie ein Dokument
  • Bell 429M Datenblatt
Leistung
  • Max. Reisegeschwindigkeit
    155 kts | 287 km/h
  • Reichweite mit VLRC
    411 nm | 761 km
  • Max. Dauer
    4,5 Std.
* Anmerkung: Standard-MGW, ISA, Standard-Treibstoff – keine Reserve, bei 4.000 ft
Kapazitäten
  • Zusatzkraftstoff (optional)
    39 US gal | 148 Liter
  • Volumen des hinteren Gepäckabteils
    74 ft³ | 2,1 m³
  • Kabinenvolumen**
    204 ft³ | 5,78 m³
  • Lasthakentragkraft
    3.000 lbs | 1.361 kg
  • Leergewicht​​​​​ – (Fluggerät Basis)
    4.465 lbs | 2.025 kg
  • Max. Bruttogewicht (externe Belastung)
    8.000 lbs | 3.629 kg
  • Max. Bruttogewicht (intern, IGW*)
    7.500 lbs | 3.402 kg
  • Max. Bruttogewicht (intern, Standard)
    7.000 lbs | 3.175 kg
  • Max. Besetzung
    1 + 7
  • Standard-Brennstoff
    217 US gal | 821 Liter
  • Nutzlast (intern, Basiskonfiguration, Standard)
    2.535 lbs | 1.150 kg
  • Nutzlast (intern, Basisfluggerät, IGW*)
    3.014 lbs | 1.367 kg
* Erfordert optionales internes erhöhtes Bruttogewicht (IGW)-Kit, zertifiziert von Transport Canada.
** Gesamtes zusammenhängendes Volumen, einschließlich Gepäckraum. Umfasst nicht das Cockpit-Volumen von 28 ft³/0,8 m³
Avionik
Der Bell 429 präsentiert das integrierte Bell BasiX-Pro™ Avioniksystem (2. Gen.)
Das Bell BasiX-Pro™ Avioniksystem wurde speziell für die Anforderungen von zweimotorigen Helikoptern entwickelt und ist für IFR, Kategorie A und EU-OPS-konformen Betrieb optimiert. Das System ist äußerst flexibel und konfigurierbar, um verschiedene Betriebs- und Anpassungsanforderungen zu erfüllen. Das System nutzt die Vorteile der neuesten Display-, Computerverarbeitungs- und digitalen Datenbustechnologie, um ein hohes Maß an Redundanz, Zuverlässigkeit und Flexibilität zu gewährleisten.

Die voll integrierten Cockpitfunktionen des Bell 429:
  • IFR-Fähigkeit für Einzelpiloten (Option für zwei Piloten)
  • Automatisches Flugsteuerungssystem (AFCS) mit redundanten digitalen Flugsteuerungscomputern (FCCS) und 3-Achs- oder 4-Achs-Fähigkeit
  • All Engine Indication and Crew Alerting System (EICAS)
  • Andere Fluggerätsystem-Schnittstellen, Warnungen, Warnhinweise, akustische Warnungen und automatisierte Leistungsmerkmale werden über die abgesetzte Aircraft Data Interface Unit (ADIU) bereitgestellt.
  • Situationsbewusstsein für Kraft und Leistung verbessert durch die von Bell patentierte Leistungsanzeige (PSI – Power Situation Indicator)
  • Kommunikations-, Navigations- und Überwachungssystem nutzt Garmin GTN-750/650 NAV/COM/WAAS GPS-System

Das BasiX-Pro™ 2-System der zweiten Generation enthält „smarte“ Multifunktionsdisplays von Astronautics Corporation of America (ACA). Als zusätzliches Sicherheitsmerkmal verfügt das Design der 2. Generation auch über 1-Knopf-Sofortkopplungsfunktionen, die den gekoppelten Flug im Falle einer drohenden Desorientierung schnell wiederherstellen:
  • Drücken auf die Kollektivtaste GA („go around“) aktiviert die Krafttrimmung und die Fluglagenerhaltung, falls erforderlich, und bringt das Fluggerät in den Steigflug mit einer ebenen Rolllage.
  • Drücken auf die CHFD „CPL“-Taste bei Entkopplung schaltet Krafttrimmung und Fluglagenerhaltung wieder ein, falls erforderlich, und stabilisiert den Flug durch Kopplung des Flight Directors, um den aktuellen Kurs, die vertikale Geschwindigkeit und, falls 4-achsig, auch die Fluggeschwindigkeit zu halten. Von dort aus kann der Pilot Referenzen anpassen und den Modus nach Bedarf ändern.
Triebwerk
  • Doppelmotoren
    Zwei elektrisch gesteuerte PW-207D1/D2-Triebwerke von Pratt & Whitney Canada
  • Max. Dauerleistung
    2 × 635 shp / 2 × 474 kW
  • Start
    2 × 719 shp / 2 × 536 kW
Erhöhtes Bruttogewicht (IGW)
Transport Canada hat im Dezember 429 den Betrieb des Bell 429 mit einem internen Bruttogewicht von 7.500 lb (3.402 kg) genehmigt, was das Plattform-Bruttogewicht erhöht und den Kunden den Betrieb mit größeren Nutzlasten ermöglicht. Bis heute wurde das erhöhte Bruttogewicht (IGW) des Bell 429 von mehr als 25 Ländern zugelassen, darunter Kanada, China, Brasilien und Australien, wobei die Validierung in weiteren Ländern noch nicht abgeschlossen ist.

Der Betrieb mit einem internen Bruttogewicht von 7.500 lb (3.402 kg) erfordert die Installation der folgenden Ausrüstung:
  • Blinkendes Frontlicht
  • Radar-Höhenmesser
  • Abstandsmelder (Helicopter Terrain Avoidance Warning System – HTAWS)
  • Cockpit-Voicerecorder/Flugdatenschreiber
Zusätzliche IGW-Ausrüstung erhöht das Leergewicht des Basisfluggeräts um etwa 21 lb/10 kg.

Bell 429M Datenblatt

Erkunden Sie seine Fähigkeiten
    Wählen Sie Ihr Dokument aus
    • Bell 429M Datenblatt

    Lassen Sie uns ein Gespräch führen

    Setzen Sie sich mit unserem Team in Verbindung, um zu erfahren, wie unsere Produkte Ihnen und Ihrem Zweck am besten dienen können. Sie können uns jederzeit anrufen und mit unseren Vertriebsmitarbeitern über Einzelheiten des Fluggeräts, Upgrades und Kosten sprechen.
    Erkunden Sie Fluggerät für Sondereinsätze
    Entdecken Sie den Bell 412M
    Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Benutzerfreundlichkeit zu bieten. Mit der Nutzung von Bellflight.com stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.